Drucklogo
Um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu bieten, verwendet diese Website Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
News
Navigationslinks überspringenEnergie Steiermark > Konzern > News > Pressemitteilungen > Archiv 2016
Navigationslinks überspringenPressemitteilungen > Archiv 2016
Navigationslinks überspringen.

Harnik

Pressemitteilungen

Energie Steiermark eröffnet Dialogbüro für Interessierte am Murkraftwerk Graz

  • Eigener Ombudsmann als persönlicher Ansprechpartner
  • Für alle Fragen rund um das größte Projekt Erneuerbarer Energie in der Steiermark

Graz, 28.12.2016 - Alle positiven Bescheide der Behörden liegen vor, die Finanzierung steht: Der Baubeginn für das größte Öko-Investitionsprojekt der Steiermark steht vor der Tür. Um Fragen von Anrainern und allen Interessierten am Murkraftwerk Graz persönlich beantworten zu können, eröffnet die Energie Steiermark jetzt am Standort Andreas-Hofer-Platz 15 ein eigenes Dialogbüro zum Projekt.

"Eine offene Kommunikation ist uns wichtig, wir wollen alle Informationen zum Projekt aus erster Hand weitergeben, unser Projektteam steht den Bewohnern im Umfeld der Baustelle als erste Anlaufstelle zur Verfügung", so Konzernsprecher Urs Harnik.

Download Pressefoto: 2126 x 1417, 991kb

Extra für das Projekt wurde auch ein eigener Ombudsmann ins Leben gerufen: Es ist Baumeister DI Michael Wedenig. Er steht ab sofort als Ansprechpartner mit Rat und Tat bereit, unterstützt wird er dabei von Projektleiter DI Johann Lampl, den Ökologinnen DI Henrike Bayer und DI Sara Weiß.

"Von der Umleitung der Radfahrwege über Fragen zum Grundwasserspiegel bis hin zur Wieder-Aufforstung gibt es viele Details, die klarerweise für Interesse sorgen", so Harnik, "wir wollen Fakten bewusst nicht nur über die Medien und das Internet kommunizieren, sondern in persönlichen Gesprächen Einblick in unsere Arbeit am Projekt geben und so Vertrauen schaffen".

Geöffnet hat das Dialogbüro am Andreas Hofer-Platz 15 (im Gebäude der Graz Holding) jeden Dienstag von 8 bis 10 Uhr und jeden Freitag von 13 bis 15 Uhr. Die individuelle Vereinbarung von Terminen sowie der direkte Einblick in die Baupläne ist jederzeit möglich.

Erreichbar ist Projekt-Ombudsmann Michael Wedenig unter der Grazer Telefonnummer
0316/9000/50860 und per Mail unter
.

Alle Fakten, News und aktuellen Infos zum Projekt sind unter www.murkraftwerkgraz.at abrufbar.