Drucklogo
Um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu bieten, verwendet diese Website Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
News
Navigationslinks überspringenEnergie Steiermark > Konzern > News > Pressemitteilungen > Archiv 2016
Navigationslinks überspringenPressemitteilungen > Archiv 2016
Navigationslinks überspringen.

Harnik

Pressemitteilungen

Urban Box: Energie Steiermark vermietet ab sofort smarte Co-Working-Büros

  • 20 Millionen Investment in neues Innovations-Angebot

Graz, 07.12.2016 - Die Energie Steiermark bietet ab sofort attraktive Co-Working-Lösungen für Kunden an. Ab 190 Euro pro Kopf und Monat können sogenannte "Urban Boxes" als "All-Inclusive-Büros" zeitlich befristet angemietet werden.

Das smarte Gebäude aus Holz steht für die Zukunft des Arbeitens: Es ist energieautonom, transportfähig und flexibel erweiterbar. Die erste "Urban Box" wurde jetzt direkt neben dem Headquarter des steirischen Energie-Dienstleisters fertiggestellt.

"Wir haben hier vor allem Business-Kunden im Fokus, die temporäre und höchst energieeffiziente Arbeitsmöglichkeiten für MitarbeiterInnen brauchen und nicht in den Kauf eines Gebäudes investieren sondern es mieten wollen", so Vorstandssprecher Christian Purrer, "wir werden als Energie Steiermark in den kommenden Jahren bis zu 20 Millionen Euro in dieses neue Geschäftsfeld investieren".

Download Pressefoto: 2126 x 1417, 917kb

Aktuell werden bereits fünf Kunden-Anfragen bearbeitet, produziert wird die "Urban Box" in weniger als 4 Monaten, sie wurde vom Grazer Architekten-Team Nussmüller konzipiert, besteht aus heimischem Holz und wird vom Unternehmen Strobl in Weiz gebaut. Die Aufstellung vor Ort erfolgt an nur einem einzigen Tag.

Die einzelnen Module sind jeweils 3 mal 8 Meter groß, damit kann beinahe jede Gebäudestruktur aufgebaut werden.

"Die Urban Boxes sind so konzipiert, dass sie im Stadtbereich rasch entsprechende Baugenehmigung erhalten und rasch erweitert oder verändert werden können - dies ist für Veränderungen in Unternehmen wesentlich", so Vorstandsdirektor Martin Graf. "Wir wollen die Urban Box aber nicht nur Geschäftskunden und Unternehmen schmackhaft machen, sondern selbst ein Co-Working-Projekt mitten in Graz umsetzen". Hier ist eine Start bereits für Mitte 2017 geplant, anmelden kann man sich bereits jetzt.

Anfragen richten Interessierte an: